Prinze Gumpe Hinterstein

Erfrischung im Prinze Gumpe

Lust auf eine Kneipp-Kur?

Er ist eines der schönsten Bergbäder im ganzen Allgäu: der Kneipp-Kur-Garten Prinze Gumpe Hinterstein. Besonders im Sommer, nach einer ausgiebigen Wanderung oder Biketour, ist er ein beliebtes Ziel für den Tagesausklang. Der Name des Naturbads stammt übrigens aus der Zeit des Prinzregenten Luitpold von Bayern, der seinerzeit bereits gern in einem kleinen Teich am Zipfelsbach badete. Im Dialekt des Allgäu wird der Teich auch „Gumpe“ genannt, so bildete sich im Lauf der Zeit der Name „Prinze Gumpe“. Früher wurde er als Schwimmbad betrieben, im Jahr 1998 wurde der Prinze Gumpe aber neu angelegt und umgebaut. Seitdem überzeugt er mit frischem und selbstreinigendem Bergwasser, ganz ohne Chlor oder sonstige chemische Inhaltsstoffe, Steinplatten am Boden, die das Wasser wärmen, einer weitläufigen Liegewiese und einer Kneipp-Kur mit Wassertretanlage und Armbecken. In den Flachwasserbecken können sich Kinder vergnügen und austoben. Gleich neben dem Naturbad befindet sich ein Wirtshaus, in dem Sie sich stärken können. Und das Beste: Der Eintritt in den Kneipp-Kur-Garten mit Naturbad ist kostenlos!

Prinze Gumpe Hinterstein
Kleinen Moment noch – der Inhalt wird geladen …